Stellungnahme zu Fahrzeuggewichten bei Ausschankwagen


In letzter Zeit wird vermehrt auf das Problem abweichender Fahrzeuggewichte bei Ausschankwagen hingewiesen. Oft sind sich die Besitzer und Fahrer der Anhänger nicht bewusst, dass die Schankwagen schwerer als erlaubt sind und dass sie dadurch gegen das Gesetz verstoßen. In Bezug auf diese Problematik wollen allen unseren Kunden versichern, dass die Fahrzeugherstellung bei CTR Fahrzeuge im Einklang mit allen vom Gesetzgeber festgelegten Größen und Gewichten abgestimmt ist und dass wir dafür sorgen, dass Sie sich auf unsere Ausschankwagen verlassen können.
Wir sind ein zuverlässiger Hersteller von Ausschankwagen und Verkaufsanhängern mit einer 22-jährigen Erfahrung und Geschichte. Als Experten für Schankwagen und Verkaufsfahrzeuge ist das Team von CTR Fahrzeuge der richtige Ansprechpartner für die Vermessung und Kontrolle des zugelassenen Gewichtes von Fahrzeugen und Anhängern von Brauereien und Getränkeverlegern.
CTR-Chefkonstrukteur Mario Schichel und sein Team kennen die Problematik beim Einsatz von Fahrzeugen, die die Vorgaben der StVZO und EU-Richtlinien nicht erfüllen. Deshalb erfolgt die Produktion bei CTR Fahrzeuge immer unter Berücksichtigung aller relevanten Fahrzeuggenehmigungsverordnungen. Um ideale Gewichtsverteilung zu erreichen, wird bei uns jedes Fahrzeug gewogen und überprüft, denn nur so können wir garantieren, dass unsere Kunden sicher und gelassen ihre Schankwagen und Verkaufsfahrzeuge in Betrieb nehmen.
Wenn Sie Fragen bezüglich der verschiedenen Verordnungen haben, können Sie sich an CTR Fahrzeuge wenden und sich beraten lassen. Darüber hinaus können Sie Ihren Verkaufswagen vermessen und auswiegen lassen und versichern, dass Sie nicht vor einer Strafe oder Bußgeld bedroht sind. Sie erreichen uns über unser Kontaktformular, per E-Mail an info(at)ctr-fahrzeuge.de oder telefonisch unter 06535/9394-0.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Plus 1Plus 2Plus 3Plus 4Plus 5
(6 Stimmen, Durchschnitt: 3,33 von 5)
loading...Loading...
   
Google+
 
Nach dem Aktivieren werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google
eventuell ins Ausland übertragen und u.U. auch dort gespeichert.