Presseartikel in den Ostfriesischen Nachrichten


Aurich: Stadt Aurich will Freddy-Mobil kaufen Verkehrsverein soll für Aurich Werbung machen
Ein „Freddy-Mobil’ will die Stadt Aurich für Werbezwecke anschaffen. Es wird bei der Spezialfirma CTR-Fahrzeuge in Süddeutschland hergestellt und kostet ca. 25 000 Euro. Foto: ctr sdu Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst ist von „Freddy’ völlig begeistert, und auch die Mitglieder des Auricher Verwaltungsausschusses haben bereits grünes Licht gegeben. „Freddy’ ist der Name eines Promotion-Fahrzeuges, das die Stadt Aurich anschaffen will und mit dem dann der Verkehrsverein Werbung für Aurich machen soll.
Das „Freddy-Mobil’ der Firma CTR ist eine Art motorisierter Werbestand. Zwei Personen können im 80 Stundenkilometer schnellen Fahrzeug mitfahren, der Aufbau zum Infostand dauert nur Minuten.
Die Idee für das Werbefahrzeug kam aus dem Auricher Stadtmarketing, sagte Bürgermeister Windhorst auf ON-Anfrage. „Dieses Fahrzeug kann so multifunktionell eingesetzt werden, wie wir es uns immer gewünscht haben’, so Windhorst. Als Beispiel für kommende große Veranstaltungen nannte Windhorst beispielhaft das Stadtfest, die Weser-Ems-Ausstellung oder den Tag der Niedersachsen im kommenden Jahr. Für diese Events, aber auch für Aurich im Allgemeinen, soll das „Freddy-Mobil’ künftig Werbung machen.
Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe der Ostfriesischen Nachrichten vom 30. April
Ostfriesische Nachrichten Online-Ausgabe vom 29.04.2010; 22:00:00 Uhr

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Plus 1Plus 2Plus 3Plus 4Plus 5
(9 Stimmen, Durchschnitt: 4,66 von 5)
loading...Loading...
   
Google+
 
Nach dem Aktivieren werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google
eventuell ins Ausland übertragen und u.U. auch dort gespeichert.